Seite 1 von 1

Neue Nisthilfe in Raddusch errichtet

Verfasst: Fr 23. Mär 2012, 12:37
von Storchenzentrum
Neue Nisthilfe in Raddusch errichtet

Akribisch trägt im Jahr 2011 ein Storch allerlei Geäst und Grasklumpen heran, um auf einem Strommast der enviaM in der Dorfstraße in Raddusch/Spreewald ein Nest zu bauen. Da dieses Gebilde zu unsicher ist, hat sich der NABU Calau e.V. entschieden vor der nächsten Storchensaison eine künstliche Nisthilfe zu errichten.

Am 14.März 2012 ist es soweit: die Mitarbeiter der SAG Calau, des Energieversorgers enviaM und des NABU RV Calau e.V. treffen sich um gemeinsam im praktischen Naturschutz aktiv zu werden. Die Nisthilfe, bestehend aus einem verzinkten Metallrad, Stützen und Bolzen, finanzierte der NABU aus Spendenmitteln. Der geflochtene Weidenkorb ist in Eigenleistung entstanden. Die Kosten für das Anbringen übernimmt die enviaM.

Bevor die Nisthilfe montiert werden kann, wird durch einen enviaM Mitarbeiter der Strom abgestellt. In der Zwischenzeit machen sich die beiden Steigerfahrer bereit, positionieren die Hebebühne und legen die Sicherheitsgurte an. Dann geht es hoch hinaus: zunächst müssen mittels zwei Bolzen die Stützen des Storchennestes angeschraubt werden. Diese sind mit mehreren Löchern versehen, sodass unabhängig vom Durchmesser der Masten das nun folgende Metallrad aufgesetzt werden kann. Eine feste Verankerung mit den Stützen garantiert, dass die Nisthilfe auch bei Windereignissen sicher hält. Zum Schluss wird der aufgesetzte Weidenkorb mit dem Metallrad fest verdrahtet. Nach einer Stunde sind die Arbeiten beendet und der Strom kann wieder angestellt werden.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Störche diesen neuen komfortablen Nistplatz annehmen und fleißig brüten.