Bein eines Jungstorches im Nest von Vetschau ist verletzt

Das Storchennest in Vetschau / Spreewald im Detail

Moderator: Storchenzentrum

Maja05
Beiträge: 66
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 11:36
Wohnort: Berlin-Spandau

Bein eines Jungstorches im Nest von Vetschau ist verletzt

Beitragvon Maja05 » So 4. Aug 2013, 06:45

Wie auch schon C1 festgestellt hat, so habe auch ich sehen können, wie ein Jungstorch sein rechtes Bein schont, lahmt.
Ist es Frodo?
Wie könnte ihm geholfen werden - gar nicht, denke ich.

Ist es nicht in D so, dass in ungeraden Jahren das linke und in geraden Jahren das rechte Bein beringt wird?

Ich bin sehr traurig diesen Storch so leiden zu sehen!
Dass das Wort TIERSCHUTZ einmal erfunden werden musste, ist wohl eines der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Gesellschaft.

Theodor Heuss, Bundespräsident 1949-1959

malu
Beiträge: 4
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 20:24

Beitragvon malu » So 4. Aug 2013, 10:09

Hallo,

wo seit ihr aktiven Schreiber aus dem Forum?
Jeden Tag lese ich viele schöne Nachrichten habe gebangt und mich gefreut. Bisher habe ich mich allerdings rausgehalten da wir nicht Schicksal spielen konnten. Aber nun, ist das Probem vielleicht von Menschenhand gemacht? Ist euch die Nachricht von Maja05 entgangen oder nicht so wichtig?

Grüße Ch.

Benutzeravatar
Bess
Beiträge: 18
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 07:23
Wohnort: Niederlausitz

Beitragvon Bess » So 4. Aug 2013, 11:51

Hallo Malu,

diese Nachricht habe ich sehr wohl gelesen und schon mit Sorge die Feststellung von C1 beobachtet. Columbine war schon länger aufgefallen, dass der Ring sehr weit unten sitzt.

Mich macht es traurig, dass oft der Mensch es ist, der den Tieren Schaden zufügt.
Was hier die Ursache ist, vermag ich nicht einzuschätzen, doch es könnte naheliegend sein, dass die Beringung die Ursache ist. Wer kann das schon mit Sicherheit sagen?

Es macht mich sehr traurig, dass dieser Jungstorch leiden muss.
Haben wir doch alle gebangt und gehofft, dass alle Jungstörche gesund sind und den Weg nach Afrika antreten können.

Einen schönen Sonntag wünscht Dir
Bess
Auch in einer Träne kann sich die Sonne spiegeln.(Maxi Bohm)

Benutzeravatar
C1
Beiträge: 3408
Registriert: Do 17. Mai 2012, 21:45
Wohnort: München

Beitragvon C1 » So 4. Aug 2013, 13:40

Ich habe soeben im SZ angerufen und darum gebeten,
dass auch die Beringerin sich die Bilder anschauen möge.

Man versprach mir, sich gleich darum zu kümmen!

Hoffen wir, dass es nur schlimmer aussieht, als es ist.


Siehe mein letzter Eintrag im Beobachtungs-Thread.

Bis jetzt ist nicht erwiesen, dass eine Verletzung vorliegt,
ich habe lediglich festgestellt, dass der Ring bei Frodo
auffällig ist.

lb. Gruß von C1
Grüße von Columbine1

Sonnenblume121
Beiträge: 38
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 09:30
Wohnort: Lübeck

Beitragvon Sonnenblume121 » So 4. Aug 2013, 15:06

malu hat geschrieben:Hallo,

wo seit ihr aktiven Schreiber aus dem Forum?
Jeden Tag lese ich viele schöne Nachrichten habe gebangt und mich gefreut. Bisher habe ich mich allerdings rausgehalten da wir nicht Schicksal spielen konnten. Aber nun, ist das Probem vielleicht von Menschenhand gemacht? Ist euch die Nachricht von Maja05 entgangen oder nicht so wichtig?

Grüße Ch.


Hallo ,
hier bin ich :-).Ich habe mich so darüber gefreut ,dass Frodo sich so gut entwickelt hat .Meiner Meinung nach ,hat Frodo das mit dem Bein schon länger.Durch die Hitze und durch das Bekalken der Beine ,ist es noch schlimmer geworden .Man müsste einen Tierarzt bitten, sich die Bilder (Live-Video)anzuschauen .100% sicher ist ,Frodo benötigt dringend schnelle Hilfe.Es muss was unternommen werden.

Benutzeravatar
C1
Beiträge: 3408
Registriert: Do 17. Mai 2012, 21:45
Wohnort: München

Beitragvon C1 » So 4. Aug 2013, 16:20

Hallo,

ich überlege hin und her, solange Frodo flugfähig ist,
wird das ein nahezu aussichtsloses Unterfangen.

Ausgenommen man könnte ihn auf der Flur mit einem Narkosepfeil
anpeilen und betäuben. Aber wie und wieviele Helfer bräuchte es dazu..,
ich darf das gar nicht ausmalen!

Wie gesagt, es sieht bzgl. Hilfe düster aus!

Das macht auch mich sehr traurig!

lG von Columbine1
Grüße von Columbine1

Maja05
Beiträge: 66
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 11:36
Wohnort: Berlin-Spandau

Beitragvon Maja05 » So 4. Aug 2013, 17:09

Ich bin eben nach Hause gekommen, sehe den Jungstorch, Frodo, stark lahmen. Er kann das Bein nicht voll belasten, sieht auch verdickt aus.

? ? ? ? Was nun ? ? ? ?
Dass das Wort TIERSCHUTZ einmal erfunden werden musste, ist wohl eines der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Gesellschaft.



Theodor Heuss, Bundespräsident 1949-1959

Benutzeravatar
C1
Beiträge: 3408
Registriert: Do 17. Mai 2012, 21:45
Wohnort: München

Beitragvon C1 » So 4. Aug 2013, 18:17

Liebe Maja, guck hier - Mitteilung vom Storchenzentrum!

Storchenzentrum hat geschrieben:Liebe Storchenfreunde,
zu Eurer Information:
Das Storchenzentrum wird versuchen, dem Problem mit dem Ring so bald als möglich auf den Grund zu gehen.
Wir danken für die Information.
Freundliche Grüße
aus dem Storchenzentrum


lb. Gruß von C1
Grüße von Columbine1

Maja05
Beiträge: 66
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 11:36
Wohnort: Berlin-Spandau

Beitragvon Maja05 » So 4. Aug 2013, 18:22

C1 hat geschrieben:Liebe Maja, guck hier - Mitteilung vom Storchenzentrum!

Storchenzentrum hat geschrieben:Liebe Storchenfreunde,
zu Eurer Information:
Das Storchenzentrum wird versuchen, dem Problem mit dem Ring so bald als möglich auf den Grund zu gehen.
Wir danken für die Information.
Freundliche Grüße
aus dem Storchenzentrum


lb. Gruß von C1


Danke, dann hoffen wir wieder nur das Beste für Frodo!
Dass das Wort TIERSCHUTZ einmal erfunden werden musste, ist wohl eines der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Gesellschaft.



Theodor Heuss, Bundespräsident 1949-1959

Benutzeravatar
C1
Beiträge: 3408
Registriert: Do 17. Mai 2012, 21:45
Wohnort: München

Beitragvon C1 » So 4. Aug 2013, 18:46

Soeben waren ein Mann und eine Frau unterm Nest und haben
Frodo fotografiert,
sein Bein ist auffallend weiß, nach dem Regen, das kann kein Kalk sein!

Bilder folgen!
Grüße von Columbine1

Benutzeravatar
C1
Beiträge: 3408
Registriert: Do 17. Mai 2012, 21:45
Wohnort: München

Beitragvon C1 » So 4. Aug 2013, 19:01

Bild

Bild

Frodo wurde fotografiert... siehe, unter dem Nest.

Videos und weitere Bilder später!
Grüße von Columbine1

Maja05
Beiträge: 66
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 11:36
Wohnort: Berlin-Spandau

Beitragvon Maja05 » So 4. Aug 2013, 19:02

C1 hat geschrieben:Soeben waren ein Mann und eine Frau unterm Nest und haben
Frodo fotografiert,
sein Bein ist auffallend weiß, nach dem Regen, das kann kein Kalk sein!

Bilder folgen!


Gut...... ja..... was sollen/wollen sie nun machen?

Bis Freitag werde ich selten ins Nest gucken können....... ich traue mich nicht die neuen Nachrichten zu lesen.

Ich bin nicht gläubig, werde aber für Frodo beten!

Gute Nacht!
Dass das Wort TIERSCHUTZ einmal erfunden werden musste, ist wohl eines der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Gesellschaft.



Theodor Heuss, Bundespräsident 1949-1959

Benutzeravatar
Jill Valentine
Beiträge: 49
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 20:46
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Jill Valentine » Mo 5. Aug 2013, 06:40

Nun haben die Eltern die drei Störchlis so schön großbekommen und dann greift der Mensch - wenn auch gut gemeint - ein und verletzt eines der Tiere. Ich hoffe, dass schnell geholfen werden kann. Vielleicht können Medikamente per Pfeilschuss o. ä. eingebracht werden? Oder Ringabnahme unter Betäubung?

Es wäre wirklich schade, wenn hierdurch noch ein Junges verloren gehen würde. :(
_____________________

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Maja05
Beiträge: 66
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 11:36
Wohnort: Berlin-Spandau

Beitragvon Maja05 » Mo 5. Aug 2013, 07:01

Jill Valentine hat geschrieben:Nun haben die Eltern die drei Störchlis so schön großbekommen und dann greift der Mensch - wenn auch gut gemeint - ein und verletzt eines der Tiere. Ich hoffe, dass schnell geholfen werden kann. Vielleicht können Medikamente per Pfeilschuss o. ä. eingebracht werden? Oder Ringabnahme unter Betäubung?

Es wäre wirklich schade, wenn hierdurch noch ein Junges verloren gehen würde. :(


Genau! Sehr richtig!

Nun bin ich ja mal gespannt!

Frodo darf und wird hoffentlich nach seinem Lenenskampf nicht so.........
Dass das Wort TIERSCHUTZ einmal erfunden werden musste, ist wohl eines der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Gesellschaft.



Theodor Heuss, Bundespräsident 1949-1959


Zurück zu „Beobachtungen im Nest von Vetschau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast