Wer trägt welchen Ring?

Fragen zu unseren Nestbewohnern an das Storchenzentrum

Moderator: Storchenzentrum

hanns

Wer trägt welchen Ring?

Beitragvon hanns » Do 4. Jul 2013, 03:50

Sehr geehrte Damen und Herren,

wissen Sie, ob Frau Illig die Ringe in numerischer Reihenfolge anlegt?

Da dem Sorgenkind zuerst der Ring angelegt wurde, spekulieren die schreibenden Beobachter, dass der kleine Jungstorch den Ring DEH-HM052 trägt. Können Sie das bestätigen?

Wenn Sie es nicht sagen können, werden Sie noch eine nachträgliche Feststellung (Ablesung) im Nest machen?

Falls es später zu Ablesungen kommen sollte über die wir informiert werden, würde mich interessieren, ob das vielleicht beim Kleinsten, dem Sorgenkind, gewesen ist.

Storchenzentrum
Forenverwalter
Beiträge: 327
Registriert: Di 17. Apr 2007, 07:45

Ringnummer

Beitragvon Storchenzentrum » Fr 5. Jul 2013, 06:43

Liebe Storchenfans,
leider wissen wir nicht, welcher Jungstorch welchen Ring bekommen hat. Wir sind aber bemüht es durch Fernglasbeobachtung herauszubekommen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Weißstorchteam

hanns

Danke

Beitragvon hanns » Fr 5. Jul 2013, 07:04

Danke, für die schnelle Antwort
und die weiteren Bemühungen.

hanns

Kurz vor Feierabend

Beitragvon hanns » Fr 12. Jul 2013, 17:12

Als ich vorhin von der Schlossstraße ins Nest schaute, habe ich festgestellt, dass
das (ehemalige) Sorgenkind den Ring DEH-HM054 *Taufname* „Luca“ trägt.

Der, meiner Meinung nach, aktivste Jungstorch trägt
DEH-HM052, das ist demnach „Wirbelwind“. Alles klar?

Den 2. Satz kann ein Mitarbeiter vom WIZ bestätigen, den ich zum *Ablesen* eingeladen
habe. *Wirbelwind* agierte noch im Nest als die Geschwister schon ruhten.

Benutzeravatar
stiloangi
Beiträge: 5819
Registriert: So 20. Mai 2007, 19:07
Wohnort: Berlin

Re: Kurz vor Feierabend

Beitragvon stiloangi » Fr 12. Jul 2013, 17:17

hanns hat geschrieben:Als ich vorhin von der Schlossstraße ins Nest schaute, habe ich festgestellt, dass
das (ehemalige) Sorgenkind den Ring DEH-HM054 *Taufname* „Luca“ trägt.

Der, meiner Meinung nach, aktivste Jungstorch trägt
DEH-HM052, das ist demnach „Wirbelwind“. Alles klar?

Den 2. Satz kann ein Mitarbeiter vom WIZ bestätigen, den ich zum *Ablesen* eingeladen
habe. *Wirbelwind* agierte noch im Nest als die Geschwister schon ruhten.


Aha, ich hab nen anderen Vorschlag :)

Das zuerst beringte "Küken" war Wirbelwind und trägt den Ring:DEH-HM054

Cheffy dann 53 und Luca 52....


:LOOOOL:

Ist ja"nur" für die Ämter und die Wiedererkennung :)))

Benutzeravatar
gabi
Beiträge: 6303
Registriert: Mi 28. Apr 2010, 09:53
Wohnort: Berlin

Beitragvon gabi » Mo 15. Jul 2013, 17:40

L.G. Gabi
Was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ein Ozean
Issac Newton, engl. Physiker 1643-1727

Bild

Benutzeravatar
stiloangi
Beiträge: 5819
Registriert: So 20. Mai 2007, 19:07
Wohnort: Berlin

Beitragvon stiloangi » Mo 15. Jul 2013, 18:14

jaaaa und Frodo wurde zuerst beringt, also hat Frodo den Wirbelwindring

LOOOOL


es sei denn, man liest noch was anderes ab....

Benutzeravatar
C1
Beiträge: 3408
Registriert: Do 17. Mai 2012, 21:45
Wohnort: München

Beitragvon C1 » Mo 15. Jul 2013, 19:45

stiloangi hat geschrieben:jaaaa und Frodo wurde zuerst beringt, also hat Frodo den Wirbelwindring

LOOOOL


es sei denn, man liest noch was anderes ab....

------------------------------------------------------------------

und genau so ist es und sollte es auch sein und bleiben!

02.07.2013

Vetschauer Störche vorzeitig beringt
Die Störche aus dem Vetschauer Horst wurden vorzeitig beringt.

Unsere Beringerin Frau Illig aus Luckau hat dieses Jahr nur eine Beringungstour mit der Technik des enviaM-Netzbetreibers MITNETZ STROM durchgeführt. "Durch den großen Storchenkükenverlust wurden mehr Störche entsorgt als beringt. In meiner mehr als 40-jährigen Beringertätigkeit ist mir so etwas noch nicht passiert", sagt Frau Illig. Es wird mit bis zu 70% Ausfall gerechnet. Jeden Tag gehen neue Meldungen ein.

Der Vetschauer Storchenhorst wurde glücklicherweise in diesem Jahr bisher von größeren Verlusten verschont.

Unsere Storchenküken haben den ELSA Ring oberhalb des Storchenknies bekommen. Gleichzeitig wurden den Ringnummern Namen zugeordnet die vom Kita-Hort Wirbelwind aus Kleinmachnow ausgesucht wurden.

•DEH-HM052 - Wirbelwind (Frodo - Nr. 4)
•DEH-HM053 - Cheffy (Nr. 2)
•DEH-HM054 - Luca - (Nr. 1)


Die Kinder haben uns vor kurzem besucht und übergaben dem NABU RV Calau eine Spende für den Storchenschutz die sie durch einen Kuchenbasar und durch andere Aktionen sammelten.

Bernd Elsner
NABU Calau
Storcheninformationszentrum Vetschau


Nachtrag:
Nr. 1, 2 und 4 bedeuten die Reihenfolge des Schlupfes.

wir haben das Video von der Beringung gesehen,(Danke nochmal, an "hanns")

Frodo war zuerst dran, dann Cheffy und zuletzt der/die störrische Luca.

Man kan ja wohl davon ausgehen, dass im "korrekten" deutschen Tun,
auch die Ringe der Reihenfolge nach, aufwärts, verpasst wurden! Oder??
Grüße von Columbine1

Benutzeravatar
stiloangi
Beiträge: 5819
Registriert: So 20. Mai 2007, 19:07
Wohnort: Berlin

Beitragvon stiloangi » Di 16. Jul 2013, 04:44

Man kan ja wohl davon ausgehen, dass im "korrekten" deutschen Tun,
auch die Ringe der Reihenfolge nach, aufwärts, verpasst wurden! Oder??



Kann man nicht, die Ringe wurden zufällig einer Tüte entnommen.

Deswegen wäre es schon gut, würde es noch einmal durch Ablesen bestätigt, solange man das "Sorgenkind Frodo" noch erkennen kann.

hanns

ER hinkt nicht mehr?

Beitragvon hanns » Do 8. Aug 2013, 20:34

Oh, Asche aufs Haupt.

Wie man auf den Bildern vom 8.8. von Heidi und Bernd sehen kann,
trägt der im Nest sitzende Jungstorch den Ring HM 052 *Wirbelwind*

Haben sich die Jungstörche bei unserer Ablesung wie Hütchenspieler verhalten?

Benutzeravatar
C1
Beiträge: 3408
Registriert: Do 17. Mai 2012, 21:45
Wohnort: München

Re: ER hinkt nicht mehr?

Beitragvon C1 » Do 8. Aug 2013, 21:06

hanns hat geschrieben:Oh, Asche aufs Haupt.

Wie man auf den Bildern vom 8.8. von Heidi und Bernd sehen kann,
trägt der im Nest sitzende Jungstorch den Ring HM 052 *Wirbelwind*

Haben sich die Jungstörche bei unserer Ablesung wie Hütchenspieler verhalten?


Hurra! also doch, "Frodo-Wirbelwind" ;-)) -
Alles ist gut!

Danke hanns!

zu Frodos Bein: die "Schnürung", vielleicht hat er sie durchgebissen,
war seit gestern abends kaum mehr bemerkbar (Bilder habe ich zur Sicherheit
gemacht), könnte ein großer, bzw. langer Halm gewesen sein, evtl. eine schwarze Kordel, denn sie war
immer dunkler als das bekalkte Bein, egal, was auch immer, die Bilder von Heidi und Bernd zeigen keine Einschnürung und Schwellung mehr,
und das freut mich sehr.

Gute Nacht!
Grüße von Columbine1


Zurück zu „Fragen an das Storchenzentrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast