Aktuelles

Wir versuche an dieser Stelle, zeitnah über Neuigkeiten zu informieren

Der erste Storch ist gelandet

Heute (26.03. 17:04 Uhr) ist der erste Storch auf dem Nest an der Feuerwehr gelandet. Aufmerksame Radduscher haben ihn sofort gesichtet und auch die Kamera hat fleißig aufgenommen. Damit geht heute auch die Kamera an der Feuerwehr wieder online.

mehr lesen

Warten auf den ersten Storch 2019

Die Kameras sind wieder in Betrieb und nehmen jede Bewegung auf den Nester auf. Sobald sich etwas tut, werden wir die Videos auf der Webseite wieder freischalten. Die Kamera an der Feuerwehr hatte leider eine Wassereinbruch. Infolgedessen setzt sich Kondenswasser an...

mehr lesen

Die Störche sind abgeflogen

Inzwischen sind in unseren beiden Nestern alle Störche Richtung Süden abgeflogen. Im Nest an der Feuerwehr wurde der letzte Storch am 14.08. gesehen. Da es sich hier offensichtlich noch um Jungstörche handelte, sind diese möglicherweise mit den anderen Jungstörchen...

mehr lesen

Neue Kamera ist „auf Sendung“

Wir freuen uns, wieder ein Nest mit Nachwuchs auf unserer Webseite präsentieren zu können. Die Kamera war auf Grund der Anforderungen (starke Vergrößerung) recht teuer, aber wir glauben, es hat sich gelohnt. Mit der aktuell sichtbaren Vergrößerung ist noch nicht das...

mehr lesen

Wie geht es den Jungen?

Wir erhalten viele Anfragen, wie es denn den Jungen in der Aufzuchtstation geht. Dazu habe ich Bild- und Videomaterial erhalten, das ich gern hier veröffentliche. Aus den beiden Nestern Raddusch und Stradow (da wurden auch 2 gerettet) sind leider nur noch 3 Junge...

mehr lesen

Fotos von den Küken

Uns sind Fotos von "unseren" Küken von der Auffang- und Pflegestation der Familie Heindel zur Verfügung gestellt worden. Nochmals vielen Dank an Familie Heindel für die tolle Arbeit!  

mehr lesen

Familiendrama und Rettungsaktion

Am 25.05. ist der männliche Storch tödlich verunglückt. Er flog einem Auto in die Frontscheibe, die dabei zu Bruch ging. Da die Störchin das Nest so nicht verlässt, würden sie und die Jungen verhungern. Deshalb musste schnell eine Lösung her. In Absprache...

mehr lesen