In beiden Nestern liegt ein Ei

Nach einem dramatischen Start in die neue Saison deutet sich nun doch noch ein glückliches Ende an.

Nachdem in den letzten Wochen beide Nester dauerhaft besetzt waren und auch des öfteren Paarungen zu sehen waren, liegt nun in jedem ein Ei. Im Nest an der Postagentur kann man die Anzahl nicht mit Sicherheit bestimmen, da die Mulde recht tief ist. Eines hat beim Wenden zumindest mal hervorgeblitzt. An der Feuerwehr ist es aktuell definitiv eines.

Vielleicht dürfen wir in diesem Sommer wider erwarten doch noch ein paar Junge aufwachsen sehen.

Nach heftigen Kämpfen sind alle 4 Eier verloren

Heute gab es heftige Kämpfe um das Nest an der Postagentur, die fast eine Stunde lang andauerten. 
Dabei nahm der fremde Storch das Nest zumindest kurzzeitig in Besitz und warf umgehend die darin liegenden Eier aus dem Nest. Das erste flog direkt raus, die anderen drei lagen noch eine Weile am Nestrand und fielen nach und nach bei weiteren Kämpfen.

In den folgenden Videos ist vom ersten Angriff bis zum Fallen des letzten Ei das Wesentliche zu sehen.

Es sind auch Verletzungen (am Hals) zu sehen. Das scheint der Storch zu sein, der gebrütet und das Nest verteidigt hat.

Es wird wohl gebrütet

Offensichtlich ist (mindestens) ein Ei im Nest. Leider ist es durch den flachen Blickwinkel nicht zu sehen.

Die Störche zeigen aber deutlich ein Brutverhalten, d.h. es sitzt fast ständig einer, zwischendurch wird gewechselt und im Nest gestochert (zur Belüftung).

Leider ist das Nest an der Feuerwehr bis jetzt noch frei. Das ist recht ungewöhnlich, da es in den letzten Jahren immer belegt war. Auch nach dem Unfall im letzten Jahr wurde es durch ein (junges?) Storchenpaar in Besitz genommen.

Nest an der Feuerwehr ist „vermietet“

Seit gestern (01.04) ist das Nest an der Feuerwehr nun dauerhaft besetzt. Einen Tag vorher war schon sehr häufig und lange mindestens ein Storch anwesend.

Das Nest an der Postagentur scheint bisher zumindest interessant zu sein.

Wäre doch schön, wenn wir in diesem Jahr zwei besetzte Nester zeigen könnten.